Hey Mama lass dich gehen!

In der Schwangerschaft gehört es fast schon zum guten Ton, seine Kugel schön in Szene zu setzen. Im Internet gibt es zahlreiche Fotos oder Blogs von stylischen Schwangeren. Es werden Fotoshootings gebucht und diese besondere Zeit wird ganz toll festgehalten.
Nach der Entbindung ist man dann froh, wenn man wenigstens einmal in der Woche eine Dusche von innen sieht und mag gar nicht daran denken die Wampe, die unweigerlich zurückbleibt, hervorzuheben. So ging es zumindest mir.
Ich hatte kaum Schlaf und wenn, dann nur im Sitzen oder mit panischen Momenten, in denen ich aufgeschreckt bin und entweder das Baby (das friedlich in seinem Bettchen lag) in meinem Bett gesucht habe oder schauen musste, ob es noch atmet.
Ja.. die erste Zeit als frischgebackene Mutter ist unbeschreiblich.
Man hat das Gefühl für immer mit Neugeborenem an die Couch gefesselt zu sein.
Meine Mutti-Uniform bestand zudem fast ausschließlich aus Jogginghosen/Umstandsleggins, Stilltops und irgendetwas Weitem zum darunter verstecken.
Hätte mir zu der Zeit jemand geraten, mich ein wenig hübsch zu machen oder einfach mal eine Jeans zu tragen hätte ich ihn im hohen Bogen rausgeschmissen.
Ich war schon froh, dass ich noch Umstandsleggins hatte, die mir nicht auf die doofe Kaiserschnitt-Narbe gedrückt haben.
Ich konnte mich allmählich selbst riechen und meine Haare klebten quasi an mir.
Ok, das klingt ein wenig eklig und ist vermutlich auch übertrieben aber so habe ich mich zumindest gefühlt.
Schminken? Was ist das? Und wie machen die ganzen Promis das bitte?
Hab ich heute schon Zähne geputzt? Oh Hilfe, wie soll das nur werden?

Hinzu kam die Tatsache, dass mein Baby fast nur geschrien hat und meine ganze Liebe und Harmonie, die ich so sehr brauche und geben möchte, komplett auf der Strecke blieb.

Wenn ihr gerade schwanger seid und euch denkt „um Gottes willen ich hab Angst“ kann ich euch nur beruhigen: Es wird besser!
Viel besser!
Ich wage sogar zu versprechen, dass es wunderschön wird!
Die Geduld, Liebe und Fürsorge die Aennie durch uns erfahren hat, gibt sie uns mehrfach zurück. Sie ist so unglaublich toll. Ich schaue sie an und könnte heulen. So richtig wie eine alte Schrulle! Aber es erfüllt mich so sehr zu sehen, wie ihr einzigartiger Charakter sich abzeichnet und wie sie auf uns reagiert und Eindrücke aufnimmt.
Das ist so krass schön!
Aber ich weiche schon wieder ab und werde sentimental.

Zurück zum Thema.

Man sieht kaum frischgebackene Mütter die viel Wert darauf legen was sie gerade tragen oder gar ein richtiges Outfit zusammengestellt haben.
Und das ist auch gut so! In den ersten Monaten ist es wichtig, sich nicht zu fühlen als müsste man etwas beweisen. Das ist echt immer wichtig!
Lasst euch ruhig erstmal gehen. Findet euch in die Rolle ein und hört auf euren Rhythmus sowie auf den eures Babys.
Aber vergesst bitte nicht, euch auch wieder wichtig zu nehmen.

Denn, ihr seid zwar für immer und mit voller Seele Mutter aber trotzdem seid ihr auch eine eigenständige Frau, die das Recht darauf hat, geliebt zu werden. Vor allem von sich selbst.
Meine Mutter war mir immer ein Vorbild. Sie hat 3 von meiner Sorte komplett allein groß gezogen und ist dennoch eine Frau, die im Gedächtnis bleibt.
Sie hat uns mit voller Hingabe groß gezogen und musste Kämpfe durchstehen, für die man eine ganze Armee hätte brauchen können.

Ich selbst habe das Glück einen mich liebenden Ehemann an meiner Seite zu haben, der seine kleine Tochter verehrt und mir eine super Stütze ist.

Ihr seht also, ich kenne beide Seiten und möchte nicht als verwöhntes Frauchen da stehen dass sich den ganzen Tag schminkt.
Darum geht es nämlich gar nicht.
Es geht mir darum, dass ich aus eigener Erfahrung sagen kann, dass ein Kind ein Grund aber auf keinen Fall ein Hindernis ist.
Nehmt euch doch einfach einen Tag im Monat und macht euch hübsch. Ganz allein für euch. Man fühlt sich gleich besser wenn man was Schönes an hat oder einfach mal wieder eine Frisur 😉

Geht nicht in Jogginghose oder Schlabberlook spazieren, sondern zieht einen schönen Mantel an (im Moment ist fast überall Sale)
Oder ganz einfach, tragt ein wenig farbigen Lipgloss oder gar Lippenstift auf. Kocht euch was schönes und feiert gemeinsam mit eurem Kind und evtl. Partner euer Frau-sein.

Bucht euch ein Fotoshooting (auch ich habe vereinzelt noch Termine frei. Buchung über -> heyaennie@gmx.de) und macht einfach für euch ein paar schöne Bilder.

Diese kleine Änderung macht viel aus. Und ihr müsst einfach verstehen, dass ihr lebt und liebt. Euer Kind wird sich sein eigenes Leben aufbauen und um ihm dabei eine Stütze sein zu können dürft ihr euer Leben nicht schleifen lassen.
Es geht nicht darum, wer die Nummer 1 in eurem Leben ist, sondern dass ihr das Beste daraus macht.
Wie kann ich meinem kleinen Mädchen vermitteln, dass es sich selbst wichtig nehmen soll, wenn ich es ihr nicht vorlebe?

Im ersten Moment klingt das super oberflächlich das ganze aufs Äußere zu verlegen aber, wenn wir mal ehrlich sind, ist das doch der einfachste Weg und tiefgründiger kann man noch immer werden. Das braucht alles seine Zeit.

Ich sitze jetzt, während Aennie ihren Mittagsschlaf macht, in Jogginghose und mit ungeföhnten Haaren vor dem PC und freue mich darüber, dass ich es wenigstens geschafft habe, mal einen BH zu tragen.

Und ein kleiner Tipp am Rande, wenn euer Fitnesstraining genauso auf der Strecke bleibt wie meins, dann tragt euer Kind doch einfach  😀 das verdeckt ganz gut 😉
Und es ist zudem auch noch richtig schön!

DSC_0204DSC_0105DSC_0184DSC_0183DSC_0159DSC_0110DSC_0224DSC_0500DSC_0543DSC_0554DSC_0440DSC_0447DSC_0489DSC_0492DSC_0458DSC_0487DSC_0471DSC_0474

3 Kommentare Gib deinen ab

  1. SCHÖNSTE & mega fotos. 💕

    Gefällt 1 Person

  2. Jecky sagt:

    Was für mega süße Bilder! Ich mag dein Make-Up.

    XX aus Nürnberg
    Jecky
    Want Get Repeat

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s